Spende zur Hilfe für Irak Flüchtlinge

Obermeister der Elektroinnung Lübeck übergibt Spende zur Hilfe für Irak Flüchtlinge

Der Obermeister der Lübecker Elektroinnung, Peter Bode, übergab am Mittwoch, den 15.10.2014, einen Scheck in Höhe von 2.100 Euro an den Präsidenten des Deutschen Roten Kreuzes Professor Dr. h.c. Rudolf Taurit.

Bode betonte gegenüber den Vertretern des Roten Kreuzes noch einmal die Wichtigkeit der Unterstützung vor allem der Christen und Jesiden im Nordirak. Die Menschen leiden vor Ort täglich unter dem Krieg und dem Flüchtlingselend. Nach Auffassung des Obermeisters der Elektroinnung müssen die Menschen in der Bundesrepublik jetzt verstärkt helfen das entsetzliche Leid vor Ort zu lindern. Die tägliche Berichterstattung in den Medien weist immer wieder auf die schrecklichen Zustände vor Ort hin.

Der Fachverband Elektrotechnik e.V. Lübeck hatte deshalb Ende August seinen Spendenaufruf für die Lübecker Betriebe gestartet.

Die Vertreter des Roten Kreuzes mit Professor Taurit, Geschäftsführer Herrn Krause und dem stellvertretenden Vorsitzenden Herrn Luig nahmen die Spende dankend entgegen und sagten den Vertretern der Innung eine unverzügliche Weiterleitung an die humanitären Hilfsstellen vor Ort zu.

Das Spendenkonto des Roten Kreuzes für die Irakhilfe lautet:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Irakhilfe