Projekt „Moin Espana“ – ein Lübecker Projekt einmalig in Deutschland

11 arbeitslose junge Spanier kamen im Sommer letzten Jahres aus der Region Murcia, um in Lübecker Elektrobetrieben eine Lehre zu beginnen. Bei dem Projekt handelt es sich um ein EU-Förderprogramm, dass über die Handwerkskammer Lübeck abgewickelt wird unter Einbeziehung der Elektro-Innung Lübeck.

Um den jungen Leuten, die sich ohne deutsche Sprachkenntnisse fern der Heimat behaupten müssen, den Start ins Berufsleben zu erleichtern, hat die Elektro-Innung Lübeck alle Kräfte und Möglichkeiten ausgeschöpft.

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Emil-Possehl-Schule Lübeck, insbesondere mit Herrn Oberstudiendirektor Dietmar Fröhlich, ist es möglich geworden, eine Extra-Berufsschulklasse für die Spanier einzurichten.

Die jungen arbeitslosen Jugendlichen haben ausschließlich bei Innungsbetrieben einen Ausbildungsplatz gefunden. Die Ausbilderinnen und Ausbilder engagieren sich in hohem Maße, um ihren spanischen Lehrlingen die fachlichen Kenntnisse trotz der großen Sprachbarrieren zu vermitteln.

Die Gastmitglieder unserer Innung haben kostenfrei Material für den Berufsschulunterricht zur Verfügung gestellt:

Busch-Jaeger Elektro GmbH, Lüdenscheid
Oskar Bedué GmbH, Lübeck
Adalbert Zajadacz GmbH, Lübeck

Dieses Projekt ist einmalig in der Bundesrepublik Deutschland und war auch schon einen Beitrag im ZDF wert.

Alle zusammen ziehen an einem Strang, um Jugendlichen aus einer Region unseres Nachbarstaates mit hoher Arbeitslosigkeit eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu geben. Das erste Projekt dieser Art in Deutschland ist erfolgreich und wird mit einem zweiten fortgesetzt.

Im Januar waren Obermeister Peter Bode und stellv. Obermeister Mario Mandelkau, Elektro-Innung Lübeck, zusammen mit den Projektleiterinnen der Handwerkskammer Lübeck und Oberstudiendirektor Dietmar Fröhlich und Kollegen von der Emil-Possehl-Schule Lübeck, in Murcia und haben Bewerbungsgespräche mit jungen arbeitslosen Spaniern geführt. Im Frühsommer 2014 startet ein neues Projekt “Moin Espana“.